Ein super Hafen für Afrika


Stellen wir uns doch einmal einen Hafen vor. Einen Hafen mit sehr vielen Anlegestellen für alle möglichen Schiffe. Für Frachter wie für Personenschiffe, für Touristendampfer und Forschungstrschiffe. Für kleine Boote wie für große Yachten. Und dann stellen wir uns noch vor, von jeder Anlegestelle aus führen viele Straßen hinaus ins Land. So dass ein jeder, der seinen Dampfer verlässt, schnell in die Bahn findet, die ihn nach Hause führt.

Wir können das Angebot, das ich gleich noch näher erklären werde, mit genau diesem Bild beschreiben. Und deshalb heißt das Portal http://www.afrikaport.de eben so wie es heißt. Ich möchte bei meiner Vorstellung von guten Internetseiten, die Informationen über Afrika und Afrikanisches in Deutschland bieten, ganz bewusst keine Rangliste aufstellen. Zu unterschiedlich sind die Geschmäcker. Der eine will feiern gehen, der andere lieber auf der Coach ein Buch lesen.

Nur eine Ausnahme mache ich: Denn wer sich über Angebote rund um den Kontinent, der mich fasziniert, in Deutschland informieren will, der wissen will, wo gefeiert wird und wo er afrikanische Lebensmittel kaufen kann, dem bleibt als erste Wahl nur eine Wahl: eben dieses Internetportal. Und deshalb bekommt es die Ehre, hier an Nummer eins genannt zu werden.

Nun ja, eigentlich will ich ja, dass dieser Blog die Nummer eins ist, was positive Infos über Afrika betrifft. Allerdings kommt er ehrlicherweise noch etwas jungfräulich daher. Warten wir doch einfach ab, bis ihm ein wenig Wind um die Nase geweht ist. Bis dahin schauen wir auf unseren Hafen um und suchen uns die Information, die wir suchen.

Obwohl das Portal mit einer Unmenge an Tipps aufwartet, ist es überhaupt nicht unübersichtlich. Im Mittelpunkt stehen Hinweise auf zu Afrikafesten, Ausstellungen über Afrika und Afrikaner sowie Konzerten. Wir können uns grundsätzlich informieren oder uns nur die Angebote aus dem Teil Deutschlands betrachten, in dem wir leben. Oder wo wir gerade im Urlaub sind – warum nicht.

Es gibt aber noch viel mehr. Eine Aufstellung afrikanischer Geschäfte und Internetshops zum Beispiel. Wer seinen Urlaub auf dem farbenfrohen Kontinent verbringen will – kein Problem: Auch Reiseveranstalter sind gelistet. Auch Spezialitäten sind zu finden. Wer hätte das gedacht? In Deutschland gibt es sogar Kamelrennen. Für einen Geschichtsjunkie wie mich gibt es dann noch etwas besonderes: Rechts oben sind jeweils historische Ereignisse aus Afrika, die sich am entsprechenden Tag abgespielt haben.

Die Betreiber sind davon abhängig, dass ihnen Veranstaltungen und Angebote gemeldet werden. Das geht ganz einfach. Nur eine Mail mit den Daten schicken. Oder sich auf dem Portal anmelden und selbst die Infos einstellen. Also bitte: Wer auch immer etwas auf die Beine stellt, was mit dem hellen – denn schwarz ist er ja nicht – Kontinent zu tun hat. Meldet es! 

Schreibt mir doch Eure Erfahrungen mit dem Hafen für Afrika.

Advertisements
Kategorien: Internet, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: