Afrika bringt Sonne in mein Herz


Ich kann mich noch so gut daran erinnern, als sei es gestern gewesen. Halt! So beginnen doch viele Geschichte. Ich fange besser noch einmal von vorne an. Die ersten Stunden in Afrika gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Mist! Das klingt ja fast genau so. Aber es stimmt eben. Ich werde eben nie mehr vergessen, als ich auf dem Balkon eines Hotels im nigerianischen Lagos auf diese große afrikanische Stadt blickte.

Es war Liebe auf den ersten Blick. Die sich seither Tag für Tag vertieft. Afrika  wird ja so gerne der schwarze Kontinent genannt. Welch ein Hohn: Afrika ist weder dunkel noch düster, sondern freundlich, farbenfroh, lustig – und vor allem sehr interessant. Wo immer ich bei meinen Reisen in Nigeria auch hinkam, die Menschen behandelten mich immer gut und waren sehr liebenswürdig. Die Familie meiner Frau, die Marktfrauen – oder der Taufpate meiner Gattin, der trotz defektem Auto es schaffte, uns vom Flughafen abzuholen.

Als ich nach unserer ersten Reise wieder zu Hause war, kam die Ernüchterung schnell. Wo war es geblieben, dieses positive Afrika. In den Medien, in Büchern oder im Internet fand ich es nicht. Dort spiegelte sich ein ganz anderer Kontinent wieder. Ich stieß auf Hungersnöte, Bürgerkriege, Terroristen und korrupte Politiker. Wo war es geblieben, das echte Westafrika, das ich kennen und lieben lernte. Es scheint so, als ob das in Deutschland und Europa niemanden interessiert.

Das ist ungerecht – denn der Kontinent hat jede Menge gute Seiten zu bieten, steckt voller Kultur und Geschichte. Diese Schönheiten unserer südlichen Nachbarn zu finden ist aber gar nicht so einfach. Sie werden überdeckt von den üblichen Schreckensmeldungen, die sich in der Öffentlichkeit ausbreiten. Wer sie finden will, muss tief abtauchen in die Tiefen des Internets, stundenlang Bücherregale durchstöbern oder sich auf die Suche nach speziellen Zeitschriften machen, die es bei Leibe nicht an jedem Kiosk gibt.

Dafür muss man erst einmal Zeit finden. Hier will dieses Blog-Projekt helfen. Ich werde ab jetzt regelmäßig Infos bieten über Afrika – hier vor allem über den Westen des Kontinents – sowie das afrikanische Leben in Deutschland. Denn das gibt es ja auch. Im Laufe der Zeit gebe ich Tipps zu Informationsquellen, interessanten Büchern, afrikanischen Bräuchen und Musik und vielem mehr. Dazu will ich Einblicke vermitteln in afrikanische Geschichte und Kultur.

Da wir uns nun mal im Internet befinden, werden grundlegende Informationsquellen im Netz den Anfang machen. Ich will zu Beginn auf Blogs und Internetseiten hinweisen, die dem einen tollen Mehrwert bieten, der sich über das echte Afrika informieren will. Wie es dann weitergeht? Das liegt auch an Euch, liebe Leser. Ich hoffe, viele von Euch geben mir in einem Kommentar Hinweise, über was Sie lesen wollen. Oder Sie nutzen die Umfrage am Ende dieses Artikels.

Advertisements
Kategorien: Startseite | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: